stille verbraucher

jerry retro camper der Retro Camper

 

Stille Verbraucher

Kleinvieh macht auch Mist

Wie viel machen die Standby Geräte, sogenannte stille Verbraucher aus? 

Ich sage es mal so, mehr als man glaubt. Ob das allerdings einen Eingriff bedarf, muss jeder für sich selbst entscheiden. Als erstes steht eine Analyse an. Mit einer Messsteckdose lässt sich sowohl der Verbrauch im Betrieb, als auch im Standby recht leicht bestimmen.

Tipp: Wenn möglich, einiges an eine Steckdosenleiste hängen und dann den Gesamt Standby ermitteln. Die Steckdosenleiste wird durch die Verbraucher im Standby auch nicht überhitzt.

Messsteckdose oder Energiemessgerät

Und da kommt dann so einiges zusammen.

  • Hifi
  • TV, Receiver
  • Router, Repeater
  • Telefon
  • Microwelle
  • Computer, Drucker
  • ggf. Smartphone, Tablet, Spielekonsolen
  • Kaffeemaschine
  • Boiler
  • Funksteckdose (0,6 Watt)
  • Ja, sogar Lampen
  • usw.

Alles was in einer Steckdose steckt, zieht Strom auch wenn das Gerät tatsächlich nichts tut. Im Gegenteil, es gibt so einige Geräte die den überwiegenden Teil des Tages damit zu verbringen, betriebsbereit zu sein. Wer steckt schon seine Microwelle oder Kaffeemaschine nach Benutzung aus? Ist das Gerät einigermaßen intelligent oder gar smart, schaltet es sich irgendwann vielleicht ganz ab. Wenn Ihr solche Geräte habt, herzlichen Glückwunsch Ihr müsst eigentlich nichts weiter tun.

Jedoch haben die meisten von uns Geräte, die 1 Watt, 3 Watt oder mehr stündlich verbrauchen. Ich habe da mal was vorbereitet. Und das ist nur ein Bruchteil.

stille verbraucher
Stille Verbraucher auswerten

Rechts unten seht Ihr, dass Beamer und etwas Kleinkram bereits 6,5 Watt verbrauchen. Da haben wir schon mal 2 größere Bereiche. Einerseits Hifi Equipement, TV, Beamer und dann sämtliches IT – Gedöns (Router, Drucker usw.) Also pro Stunde kommen da schnell 25 bis 30 Watt im Standby zusammen. Wenn wir von einer täglichen Nutzung aller Geräte von 4 Stunden ausgehen, verbleiben also noch ca. 20 Stunden reiner Standby Verbrauch.

20 Stunden x 365 Tage x 30 Watt ergibt 219 KW/h / Jahr

oder 219 KW/h x 0,3 Euro macht 66 Euro Standby

Je nach dem wie viele Geräte Ihr im Einsatz habt und wie gut oder fortschrittlich diese sind, desto geringer oder auch höher ist Euer Standby Verbrauch.

 

Was also tun?

Stille Verbraucher ganz still machen

Geräte grundsätzlich ausschalten, wenn sie nicht benötigt werden. Bequem geht dies mit Steckdosenleisten mit Ein / Aus Schalter oder auch Funksteckdosen (z.B. bei schlechter Erreichbarkeit). Wer will schon jeden Abend hinter die Couch klettern, um den Fluter auszuschalten. Nur mal so zum Spaß. 3 Funksteckdosen verbrauchen „nur“ etwa 15 KW/h pro Jahr (5 Euro). Zeitschaltuhren können ebenso Abhilfe schaffen, wie im Beitrag Warmwasser Boiler zu sehen.

Hat man eine smarte Steckdose, ist neben Zeitplan und WLAN Abschaltung noch eine weitere Funktion inkludiert. Zumindest bei den von mir verwendeten MyStrom Steckdosen. Und zwar die Funktion Standby Verbrauch eliminieren. Die „smarte“ Steckdose erkennt, wenn sich der Verbraucher im Standby befindet und schaltet diesen ganz ab.

 

energiesparen im haushalt

Die 2. Funktion, die die MyStrom Steckdosen bietet, heißt „automatisch wieder aus“. Und bedeutet, dass ein paar Minuten (ist einstellbar) das Gerät sich wieder ausschaltet. Vorstellbar wäre zum Beispiel ein Heizlüfter, der nach 10 Minuten Betrieb in einem kleinen Raum sich wieder komplett abschaltet oder so etwas in der Art.

stille verbraucher automatisch abschalten
Stille Verbraucher automatisch abschalten

Fazit

Ihr seht, da kommt einiges zusammen. Darüber hinaus gibt es aber auch die ein oder andere einfache Möglichkeit dem erhöhten Stromverbrauch zu begegnen. Man muss es nur wollen bzw. noch besser

 

An der Erkenntnis mangelt es meistens nicht, man muss es nur tun

 

Alle Einsparmöglichkeiten werden im nachfolgenden Beitrag gesammelt und sukzessive ergänzt.

Energie sparen

 

Eure Meinung

Jetzt seid Ihr dran. Was habt Ihr realisiert, um Eure stillen Verbraucher zu bekämpfen? Schreibt es doch in die Kommentare für einen gemeinsamen Austausch…

Bezugsquelle

Mit Smart Home App

weitere Informationen

Auf meinem Youtube Kanal findest Du ebenfalls Informationen zu Produkten und Camping Themen. Schau doch mal vorbei. 

Möchtest Du vielleicht auch ein Smart Home oder ein Balkonkraftwerk schaffen oder Energie sparen? Dann sind vorgenannte Informationen sicherlich hilfreich.

Von Stephan J.

Hallo, mein Name ist J. Stephan. Ich bin Informatiker, Ausbilder, Prüfer und freiberuflicher Buchautor. Meine Interessengebiete zusätzlich sind Camping, Psychologie und Sport jeglicher Art. Die Leidenschaft gilt dem Schreiben und der Herausgabe von Büchern und vielen Dingen mehr.