Ecoflow River 600 Max Test

test river 600 max

jerry retro camper der Retro Camper

Komplette Van Life Doku

Ecoflow River 600 Max Test

Erweiterung

Im ersten Bericht über den Ecoflow River 600 hatte ich bereits über die Möglichkeit der Erweiterung berichtet. In der Grundversion kommt der River 600 (379 Euro) mit 24ah 288 Wh Lithium Batterie.

Aber zuvor machen wir noch einen Kapazitätstest (Effizenz Batterie) mit der Grundversion von 288 Wh (Wattstunden).

Test Kapazität River 600

Im ersten Schritt lasse ich die Musikanlage mit 2,5 Ampere = 30 Watt für eine Stunde laufen. Der River ist zu 95% geladen und prognostiziert 9 Stunden Laufzeit mit dieser Last. Nach einer Stunde zeigt das Display noch 84% Restkapazität. Die verbrauchten Wattstunden kann ich in der APP ablesen. Es sind 30. Die entnommen 11% entsprechen genau 30 Wattstunden 🙂

Insofern sind auch alle Displayangaben (Restlaufzeit, Kapazität in Prozent) schlüssig. Bei einer Hochrechnung bei diesem Verbraucher kämen wir ziemlich genau auf die versprochenen 288 Wattstunden Kapazität.

Für den 2. Test wird zu dem noch der TV angeschlossen und über den River 600 betrieben. Die Last entspricht somit 6 Ampere oder 73 Watt genau.

Jetzt wird das Ergebnis interessant. Rechnerisch ergibt sich nun eine Effizienz von 90%. Das ist ein guter Wert und durchaus bei hoher Last üblich, schließlich ist hier der Inverter (12V -> 230V) ordentlich am werken. Da gibt es weitaus schlechtere am Markt.

Ergebnis 2,5A Entnahme: Batterie Effizienz 100%

Ergebnis 6 A Entnahme: Batterie Effizienz 90%

Wie schon gesagt, kann der River 600 mit dem Batteriepack um weitere 24ah 288 Wh erweitert werden (249 Euro) und wird dadurch zum River 600 Max.

Bezugsquelle

https://www.solarpowersupply.de/ecoflow-river-600-extra-battery

Natürlich kann die Powerstation direkt als River 600 Max geordert werden – 599 Euro. Wie Ihr seht, ist dies dann preislich nochmals attraktiver, als die Aufrüstung im nach hinein durchzuführen.

Bezugsquelle

https://www.solarpowersupply.de/ecoflow-river-600-max-portable-power-station-eu-version

Heute ist die Erweiterungsbatterie angekommen. Beginnen wir mit der Inbetriebnahme.

Ecoflow River Max
Ecoflow River 600 Max Extra Batterie

Nach etwa 2 Minuten ist die Erweiterung installiert. Zuerst werden 4 kurze Schrauben gelöst damit der Boden abgenommen werden kann. Dann die Erweiterungsbatterie mit Boden zusammen auf die verbliebene Einheit gesteckt. 4 längere Schrauben müssen nun noch eingeschraubt werden. Einschalten fertig!

Nach der ersten Inbetriebnahme sollte die zusätzliche Batterie erkannt werden und durch ein Batterie Symbol im Display auch angezeigt werden.

Bevor es nun mit dem Test des River 600 Max losgehen kann, lade ich die Batterie nun voll.

test river 600 max
Test River 600 Max – Laden nach Erweiterung

Steuerung per App

In der App, die übrigens auch den River 600 Max über WLAN steuern kann, gibt es alle Funktionalität, wie am Gerät selbst. So lassen sich alle Eingänge aktivieren und auch die gleichen Parameter des Displays auch in der App ausgeben.

Darüber hinaus, stehen aber bestimmte Funktionen nur in oder über die App zur Verfügung. Etwas schade oder bedenklich ist, dass dafür unbedingt ein Account bei Ecoflow angelegt werden muss?!

Was haltet Ihr davon? Datenschutz etc.?

So lässt sich die X-Boost Funktion, die SOC Einstellung, das Leuchtband und Updates nur darüber aktivieren. Letzteres ist ja noch verständlich.

Lademöglichkeiten Powerstation

Es gibt folgende Lademöglichkeiten:

  1. 230V Steckdose
  2. 12 V Anschluss z. B. Auto
  3. Solar

Nach der Batterie Erweiterung wird die Ladeleistung nochmals erhöht. Nun sind bis zu 500 Watt Input über 230V möglich. So bleibt die Ladedauer von 0 bis 80% Kapazität mit einer Stunde gleich. Ebenso die 1,6 Stunden bis zur vollen Aufladung.

Über den 12V Eingang können bis zu 120 Watt in den River 600 Max gepumpt werden.

Über Solar stehen bis zu 200 Watt Eingangsleistung zur Verfügung. 12V und Solar nutzen den XT60 Anschluss an der Powerstation. Beide Adapterkabel sind im Lieferung enthalten. Zurück zu Solar, denn ein Solargenerator lebt schließlich von der Möglichkeit kostenlos ökologischen Strom zu gewinnen und diesen dann über die Powerstation zu nutzen.

Es können auch mehrere Solar Panel mit über 200 Watt angeschlossen werden. Es werden dann aber nur 200 Watt verarbeitet. Trotzdem ist dies wohlmöglich sinnvoll, denn so kann morgens z. B., wenn die Sonne noch nicht die Leistung hat, mehr im River 600 Max gespeichert werden. Dies gilt natürlich auch für nachmittags/abends oder mehr Bevölkung.

Test River 600 Max

Auch wenn bereits im 1. Teil einiges getestet wurde, so gibt es noch einiges mehr. Zum Beispiel die Lademöglichkeiten per 12 V und Solar. Natürlich kommen auch die Anwendungen im Bus zum Einsatz.

Los geht´s.

Für weitere Tests werde ich nur ein 150 WP Solarpanel anschließen. Im 2. Versuch ein 130 WP Panel hinzu nehmen. Dann hätten wir oben genanntes Szenario mit 280 Watt Eingangsleistung.

Das macht aber erst im Frühjahr bei entsprechendem Solarertrag Sinn.

River 600 Max Test Solar

Solange müssen wir noch mit der Wintersonne Vorlieb nehmen. Wobei wir im Januar nicht mit sonderlich viel Solarertrag rechnen können. So 80 bis 100Wh am Tag können eingefangen werden.

Wenn Euch der Solarertrag in Deutschland interessiert, dann schaut Euch den passenden Beitrag an. Dort haben wir eine Tabelle zur Übersicht eingestellt. Ebenso eine Solaranlage für Dummies 😉

Nichts desto trotz habe ich kurzer Hand in einer Regenpause das mobile Solarpanel mit 150Wp auf dem Balkon in Betrieb genommen.

River 600 Max Test
River 600 Max Test
mobiles Solarpanel 150 WP
mobiles Solarpanel 150 WP

So kamen in der Spitze bei diesem Test 22 Watt Solarertrag in den River 600 Max. Immerhin. Der XT60 Solareingang und das entsprechende Kabel funktionieren also.

Test Kapazität River 600 Max

Natürlich wird auch mit der erweiterten Version des Rivers ein Kapazitätstest durchgeführt.

In diesem Test habe ich einen fairen Mix der Verbraucher gewählt, denke ich. Denn ich habe meine Camping- oder Bus Anwendungen getestet.

  1. Laptop laden bei gleichzeitig Nutzung
  2. Laptop Nutzung (vollgeladen)
  3. Laden Handy / Ipad
  4. Laden 12V Batterie (hier Goal Zero Yeti)
  5. Wasserkocher
  6. Laptop erneut laden bei gleichzeitiger Nutzung Licht

Mit diesen Anwendungen habe ich den River 600 Max von 100% auf 50% entladen. 50% bedeuten 288 Wh laut der technischen Angaben des Herstellers.

Ich habe bei obigen Test mit 295 Wh etwas mehr heraus bekommen. Das ist schon in Ordnung, da ich mit 3 bis 8 Ampere (Ausnahme Wasserkocher) entladen habe. Die versprochene Kapazität steht also zur Verfügung!  

Hier sind die ersten Tests und Eindrücke nochmals visualiert.

Video River 600

Wenn Du uns bei diesem Projekt unterstützen möchtest, dann trete doch der Gemeinschaft Jerry Retro Camper bei und erhalte exklusiven Content über Van Life

Become a Patron!

Auf unserem Youtube Kanal findest Du ebenfalls Informationen zu Produkten und Camping Themen. Schau doch mal vorbei. 

Produkttests sind auch hier zu finden.

Tipps US Schulbus

Möchtest mehr über unseren Ausbau erfahren? Dann schau gerne in folgende Beiträge.

Amerikanischen Schulbus ausbauen

Roomtour Camper Jerry

Möchtest Du vielleicht auch einen US Schulbus kaufen und ausbauen? Dann sind vorgenannte Informationen sicherlich hilfreich.

Blog HOME

Kommentar verfassen