Ami Schulbus gasfrei

ami schulbus ohne gas

jerry retro camper der Retro Camper

Ami Schulbus

Gasfrei

Warum ohne Gas?

In erster Linie liegt es daran, dass Gas, Gastank oder Flasche bei einem amerikanischen Schulbus nicht vorgesehen sind. Die Sicherheitsvorschriften im Schulbus Betrieb sind sowieso eigen. Es gibt in meinem Bus zum Beispiel fünf Not Ausstiege! Die Hecktür darf im Fahrbetrieb nicht geschlossen sein, sonst springt der Bus nicht an.

In meinen bisherigen Campern war Gas natürlich an Bord und ich habe es genutzt. Sei es zum heizen, kochen oder für die Warmwasser Aufbereitung. Nun fange ich allerdings bei Null an. Das heißt, es gibt keine Kochstelle oder Heizung, die im Standbetrieb eingesetzt wurde. Von Warmwasser ganz zu schweigen.

Beim Verzicht von Gas entfällt auch die Gasprüfung, die alle 2 Jahre fällig gewesen wäre. Der Installationsaufwand entfällt ebenfalls. Das kommt mir sehr gelegen, da ich keine Erfahrung mit Gasleitungen habe.

Der Sicherheitsaspekt spielt auch eine Rolle, allerdings eine untergeordnete. Denn auch bei den Alternativen zu Gas gibt es Sicherheitsvorkehrung zu beachten.

Vorteile GAS

Durch den Verzicht von Gas nehme ich natürlich auch den Verlust eines Vorteils in Kauf. So ist Gas im Camper, wenn es um die Preis / Leistung beim Heizen geht, relativ wirtschaftlich. Heizen über 12 Volt ist im Winter schlichtweg unmöglich. Über 230 Volt bequem aber teuer und eine Diesel Heizung muss auch verbaut oder umgebaut werden. Geruchsbelästigung sind ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Ami Schulbus gasfrei
Ami Schulbus gasfrei

Also werde ich mich nach Alternativen umsehen müssen. Beziehungsweise ich habe es bereits getan. Folgende Themen müssen mindestens berücksichtigt werden.

  • Heizung
  • Kochen
  • Warmwasser

Beim Heizen in der Übergangszeit greife ich auf einen Keramik Heizlüfter zurück. Dieser ist kurzzeitig auch über den Wechselrichter (von 12 Volt auf 230 Volt) betreibbar. Unterstützt wird dieser über Teelichtofen.

Hier gibt es die passenden Videos

Die Warmwasser Aufbereitung ist schnell erklärt und geschieht durch einen 12 Volt Warm Wasser Boiler. Ja und zum Schluss noch das Kochen. „Meine“ Präferenz liegt einfach beim Induktion Kochen. Und da ich es mir, wie eingangs erwähnt, aussuchen konnte, war die Entscheidung letztendlich klar.

Zu guter Letzt sind Gas betriebene Geräte teilweise erheblich teurer, als die 230 Volt Version. Der Gas Kühlschrank zum Beispiel hat großteils eine relativ geringe Kapazität und dabei einen stolzen Preis.

Blog HOME
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Tipps. Setzte ein Lesezeichen permalink.

Kommentar verfassen